Verantwortungsvoll mit Feuer umgehen

»Das ist nichts für Kinder«, pflegen die Eltern zu sagen, sobald die Kleinen anfangen sich für Feuer zu interessieren. In den heutigen Kitas sehen das die Erzieherinnen und Erzieher ganz anders.

 

Es gibt einige Programme, die den pädagogischen Fachkräften ermöglichen, sich im Bereich »verantwortungsbewusster Umgang mit Feuer« weiterzubilden, um den Kindern ein angstfreies und achtsames agieren zu ermöglichen.

 

In der Kita Havelnest in Spandau haben die fünf- bis sechsjährigen Kinder ein solches Feuerprojekt absolviert und dabei viel gelernt. »Am Anfang haben wir die Regeln für einen richtigen Umgang mit Feuer kennengelernt, sowie das Anzünden eines Streichholzes«, erzählt die Kitaleiterin Frau Van der Wyst.

 

Später wurden verschiedene Experimente mit Kerzen und Teelichtern durchgeführt. Ein spannender Versuch für die Kinder war mittels der Teelichter festzustellen, dass es in einem leerem Glas wirklich »diesen Sauerstoff« gibt.

 

Auch ein Besuch der freiwilligen Feuerwehr stand auf dem Programm des Projektes. »Danach haben wir Gefahrensituationen simuliert und mit der Feuerwehr telefoniert, um einen Brand zu melden. Dafür haben wir regelmäßig das Feuerwehr-Spiel gespielt. Ein Kind zündete einen Streichholz an, aber wenn es zu heiß wurde, musste dem anderen Kind 112 zugerufen werden und dieses pustete es aus. Dies war ein spielerisches Training zum Merken der Rufnummer«, so Frau Van der Wyst.

 

Zum Abschluss haben Kinder und Eltern zusammen einen Familiengrill gebaut und bei einem gemeinsamen Grillfest für die ganze Familie das Projekt ausklingen lassen. Die Kinder haben auch den Eltern beweisen können, wie professionell und sicher sie mit dem Feuer umgehen.

 

Alle haben gelernt, dass der verantwortungsvolle und bewusste Umgang mit Feuer viel wertvoller ist als Verbote. Denn wer gelernt hat mit dem Feuer zu spielen, wird nicht mehr von dem Verbotenen gereizt. »Die Kinder waren von diesem Projekt begeistert. Sie wurden von Mal zu Mal sicherer im Umgang mit Feuer und handelten immer verantwortungsbewusster. Auch für die Erzieher war das ein sehr gelungenes Projekt, in dem sie den Nerv der Kinder getroffen haben und auch die Eltern begeistern konnten«, wertet Fau Van der Wyst das Projekt aus. Jetzt fiebern bereits die neuen Ältesten im laufendem Kitajahr dem Projekt entgegen.

 

Unsere Kitas ermöglichen den Erziehern und Erzieherinnen unterschiedliche Weiterbildungen um ihre Karriere zu fördern. Wollen Sie unsere Angebote näher kennen lernen?

Offene Stellen in unseren Kitas im Westteil von Berlin finden Sie hier.

 

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Neben den für die Nutzung essentiellen Cookies verwenden wir mit Ihrem Einverständnis solche, die eine Analyse der Nutzung ermöglichen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Neben den für die Nutzung essentiellen Cookies verwenden wir mit Ihrem Einverständnis solche, die eine Analyse der Nutzung ermöglichen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.